• Inicio
  • Noticias
  • Gente
  • Olymp verstärkt Geschäftsführung

Olymp verstärkt Geschäftsführung

Por Regina Henkel

20 de jun de 2022

Gente

Foto: Olymp Bezner KG

Die Olymp Bezner KG aus Bietigheim-Bissingen baut die Geschäftsleitung weiter aus und hat mit Kai Graf nun einen Vertriebsprofi ins Führungs-Team berufen. Ab Juli verantwortet Graf die Gesamtleitung für den Wholesale-, Retail- und Onlinevertrieb einschließlich der Geschäftsfelder Corporate Fashion und Private Label, die bislang, zum Teil interimsweise, im Verantwortungsbereich von Firmeninhaber Mark Bezner lagen. Er „vervollständigt das neue Führungsquartett um Mark Bezner, Mathias Eggle und Heiko Ihben“, wie es in einer Presseerklärung des Unternehmens heißt.

Kai Graf kommt von der Seidensticker GmbH in Bielefeld, wo der 42-Jährige seit 2017 tätig war, zuletzt als Sales Director für sämtliche Vertriebsaktivitäten in den Bereichen Retail, E-Commerce und Wholesale. Davor war er unter anderem in geschäftsführender Funktion bei der Rösch Fashion GmbH & Co. KG in Tübingen, der Peek & Cloppenburg KG in Düsseldorf und als Vertriebsleiter national und international sowie als Brand Manager bei der Falke KGaA in Schmallenberg tätig.

Somit besteht die neue Geschäftsführung des Herrenhemden-Spezialisten ab Juli aus dem Firmeninhaber und Sprecher der Geschäftsführung Mark Bezner, 59, der neben der Unternehmensstrategie die Bereiche globale Produktion und Beschaffung und Corporate Responsibility verantwortet und dem Betriebswirt Mathias Eggle, 60, der bereits seit 1984 zum Unternehmen gehört und schwerpunktmäßig für die Bereiche Finanzen, Controlling, Außenwirtschaft, Personal, IT/Organisation, Recht, Interne Services und Logistik verantwortlich ist. Außerdem ist Diplom-Betriebswirt Heiko Ihben, 45, für das Produkt- und Markenmanagement, Design, Marketing sowie Visual Merchandising zuständig und Kai Graf steuert als Geschäftsführer Omnichannel sämtliche Vertriebsaktivitäten der Marken Olymp, Olymp Signature und Marvelis.

Die Olymp Bezner KG ist spezialisiert auf Herrenoberhemden und vertreibt ihre Produkte in mehr als 40 Länder – vorwiegend über den Bekleidungsfachhandel. Die eigenen Handelsaktivitäten umfassen neben dem Onlinehandel auch rund 60 stationäre Monomarkengeschäfte in Deutschland und Österreich.

Olymp